07.08.2021 - 31.01.2022, 1 Woche
2 Personen / beliebig

Kalabrien - Sonne satt an Italiens Stiefelspitze

Bei diesem Urlaubsziel schlägt das Herz jedes Italien-Fans höher. Die süditalienische Region Kalabrien begeistert nicht nur durch unverfälschtes, uritalienisches Flair und warmherzige Menschen, sondern ist zudem auch noch eine der sonnenreichsten Gegenden Europas. Rund 320 Sonnentage sind hier pro Jahr „drin“ und die genießt man am besten an den endlosen Sandstränden am azurblauen Meer.

Hier lockt das ursprüngliche Italien

Ein weiterer Pluspunkt Kalabriens: Die Region ist noch nicht vom Massentourismus überlaufen. Obwohl es sich um einen dicht besiedelten Landstrich handelt, werden Sie dennoch in den Genuss kommen, das echte italienische Leben kennenzulernen bei einer Reise nach Kalabrien. 

Die Region ist geprägt durch waldreiche Gebirgszüge, die teilweise bis zu 2.000 Meter hoch sind. In den Ebenen befinden sich Obstgärten und Palmenhaine, die wunderbare Kontrapunkte zum entscheidenden Element in Kalabrien bilden: dem Wasser. Mehr als 750 Kilometer abwechslungsreiche Küstenlinie hat diese Gegend zu bieten, mit sensationellen Sandstränden am azurblauen Meer sowie verschwiegenen Buchten vor grandioser Felskulisse. Denn Kalabrien ist sowohl vom Tyrrhenischen Meer als auch vom Ionischen Meer umgeben und die Straße von Messina, die Verbindung der beiden Meere, trennt die Region von Italiens größter Insel: Sizilien. Im Landesinneren kommen zudem noch zahlreiche Stauseen hinzu. Für erholsame Badeurlaube unter südlicher Sonne ist Kalabriens also eine der absoluten Top-Regionen.

Auch im Winter lohnt eine Reise nach Kalabrien!

Da hier auch im Winter überaus angenehme Temperaturen herrschen, bietet sich die „Stiefelspitze“ ebenfalls als Reiseziel an, wenn Sie gerne wandern oder sich für ausgedehnte Radtouren begeistern. Wer den kalten Tagen bei uns entfliehen will, der ist in Kalabrien hervorragend aufgehoben. In den höheren Lagen der schroffen Gebirge finden dann selbst Skifans beste Bedingungen vor. Damit ist eine Reise nach Kalabrien ganzjährig ein Garant für Erholung und Urlaubsfeeling.

Am besten lässt sich diese bezaubernde Gegend mit ihren erfrischend altmodischen Städten mit dem Mietwagen erkunden. So sind Sie flexibel genug, um die zahlreichen interessanten Dörfer und Metropolen zu besuchen, wo noch immer die Vespas fröhlich durch die Straßen knattern, und auch spontan ein wenig länger zu bleiben, wenn es Ihnen irgendwo besonders gut gefällt. Denn Kalabrien hat zahlreiche kulturelle Hotspots zu bieten.

Faszinierende kulturelle Highlights

Auch wenn Catanzaro seit 1970 Hauptstadt dieses Landstrichs ist, so übertrifft Reggio di Calabria, die frühere Hauptstadt, doch noch immer an Bedeutung. 

Reggio ist nicht nur größer, sondern trumpft mit dem exzellenten Museo Archeologico Nazionale auf. Zur Sammlung gehören die weltberühmten Bronzestatuen von zwei griechischen Krieger aus dem 5. Jh. v. Chr., die vor Riace aus dem Meer geborgen wurden. Planen Sie außerdem einen Abstecher zum Dom Maria Santissima Assunta ein.

Naturwunder, die man gesehen haben muss

Ebenfalls ein Muss bei einer Reise nach Kalabrien ist ein Ausflug zum Capo Vaticano, von wo aus sich Ihnen nicht nur ein großartiger Blick auf das nahe Sizilien, sondern ebenso auf die kleine Vulkaninsel Stromboli bietet. Unvergesslich! Falls Sie sich dabei in die Liparischen Inseln verlieben, so können Sie von Kalabrien aus auch dorthin übersetzen.

Zwar ist der Sila Nationalpark in der Provinz Catanzaro die älteste dieser Anlagen, aber der Aspromonte Nationalpark kann dagegen mit einer kleinen Sensation aufwarten: Nur hier im Gebirge ist die Zitrusfrucht Bergamotte heimisch. In den Kalksteinhöhlen des Pollino Naturparks, wo es sich ebenfalls herrlich wandern lässt, können sogar Zeichnungen aus der Steinzeit bestaunt werden. Dieser Park ist der größte von ganz Italien und ist auch in Europa weit vorne mit dabei.

Strand, Strand und noch mehr Strand!

Lieben Sie nostalgische Städte am Meer? Dann sollte ein Besuch im Fischerort Scilla eingeplant werden. Er wurde bereits in Homers „Oyssee“ erwähnt und begeistert heute noch Touristen mit seiner malerischen Atmosphäre. Einen besonders schönen Ausblick genießen Sie vom normannischen Castello Ruffo di Scilla aus. Scilla liegt an der Costa Viola, die häufig als schönste Küste dieser Region bezeichnet wird – und in der Tat verströmt dieser Küstenabschnitt regelrecht Magie. Zu manchen Tageszeiten schimmert das Meer hier lila.

Die Stadt Tropea an der Westküste Kalabriens ist ebenfalls gleich aus zwei Gründen ein Muss: Ein Spaziergang durch die entzückend-stimmungsvolle Altstadt macht einfach gute Laune. Außerdem lässt sich diese Besichtigung fantastisch mit einem perfekten Tag am Strand kombinieren. Der feinsandige Strand von Tropea vor der schroffen Steilküste ist nämlich ebenfalls einer der schönsten Italiens. Der blau-grüne Farbton des Meeres rundet das perfekte Ambiente auf besonders stimmungsvolle Weise ab.

Urlaubsangebote Kalabrien - Italien

  • Preis
  • Preis-Leistung
  • Weiterempfehlung